Hochzeits-Checkliste

1

Rund zwei Jahre vorher​

  • Das Hotel bzw. die Lokalität reservieren. Warum so früh? Weil die meistenPaare das Hochzeitsfest im Sommer und samstags feiern wollen. Rechnen Siemal aus, wie viele Samstage es in einem Sommer gibt…
  • Probeessen im Restaurant oder beim Cateringunternehmen
  • Offerten vom Restaurant oder Cateringunternehmen einholen (Beliebte Ortekönnen lange im Voraus ausgebucht sein)
  • Falls Gäste übernachten, sollten Sie die Zimmer suchen und reservieren

Rund zwei Jahre vorher

  • Das Hotel bzw. die Lokalität reservieren. Warum so früh? Weil die meistenPaare das Hochzeitsfest im Sommer und samstags feiern wollen. Rechnen Siemal aus, wie viele Samstage es in einem Sommer gibt…
  • Probeessen im Restaurant oder beim Cateringunternehmen
  • Offerten vom Restaurant oder Cateringunternehmen einholen (Beliebte Ortekönnen lange im Voraus ausgebucht sein)
  • Falls Gäste übernachten, sollten Sie die Zimmer suchen und reservieren

2

Rund ein Jahr vorher

  • Hochzeitskleidung auswählen und anpassen lassen (Braut und Bräutigam,Brautjungfern, Mutter der Braut).
  • Beim Standesamt ist das Aufgebot zu bestellen und die Dokumentebereitzustellen (Pässe, Geburtsurkunde)
  • Termine für zivile und allenfalls kirchliche Hochzeit festlegen, Reservationvon Kirche und Pfarrer sowie der Termin beim Standesamt kann in der Regelerst 6 Monate vorher reserviert werden.
  • Trauzeugen anfragen.
  • Wie gross soll die Feier werden? Der Rahmen der Hochzeit muss besprochenwerden.
  • Gästeliste ist zu erstellen.
  • Der Kostenrahmen ist zu erarbeiten.Die Kostenfaktoren sind:• Apero• Essen• Hochzeitskleid und Anzug• Ringe• Fotograf, Hochzeitsfilmer• Dekoration• Fahrzeugmiete• Kirche• Rahmenprogramm• Hochzeitsformalitäten• Musiker bzw. DJ, etc.
  • Wo findet die Feier statt?
  • Wie soll das Hochzeitsfest gestaltet werdeb?
  • Wie ist das Rahmenprogramm,Ausflüge Unterhaltung und so weiter?
  • Fotograf und Filmer sind zu buchen.

Rund ein Jahr vorher

  • Hochzeitskleidung auswählen und anpassen lassen (Braut und Bräutigam,Brautjungfern, Mutter der Braut).
  • Beim Standesamt ist das Aufgebot zu bestellen und die Dokumentebereitzustellen (Pässe, Geburtsurkunde)
  • Termine für zivile und allenfalls kirchliche Hochzeit festlegen, Reservationvon Kirche und Pfarrer sowie der Termin beim Standesamt kann in der Regelerst 6 Monate vorher reserviert werden.
  • Trauzeugen anfragen.
  • Wie gross soll die Feier werden? Der Rahmen der Hochzeit muss besprochenwerden.
  • Gästeliste ist zu erstellen.
  • Der Kostenrahmen ist zu erarbeiten.Die Kostenfaktoren sind:• Apero• Essen• Hochzeitskleid und Anzug• Ringe• Fotograf, Hochzeitsfilmer• Dekoration• Fahrzeugmiete• Kirche• Rahmenprogramm• Hochzeitsformalitäten• Musiker bzw. DJ, etc.
  • Wo findet die Feier statt?
  • Wie soll das Hochzeitsfest gestaltet werdeb?
  • Wie ist das Rahmenprogramm,Ausflüge Unterhaltung und so weiter?
  • Fotograf und Filmer sind zu buchen.

3

Rund ein halbes Jahr vorher

  • Die Einladungen sind zu verschickenDer Termin mit dem Standesamt ist zu vereinbaren.
  • Die Geschenk-Wunschliste zusammenstellen und beispielswese im Internet publizieren oder verschicken.
  • Mit dem Pfarrer besprechen, wie die Trauung vollzogen werden soll.
  • Den Polterabend planen.
  • Die Flitterwochen sind zu planen. Beachten sie dass es für Frischvermählteteilweise Rabatte gibt.
  • Eheringe auswählen.

Rund ein halbes Jahr vorher

  • Die Einladungen sind zu verschickenDer Termin mit dem Standesamt ist zu vereinbaren.
  • Die Geschenk-Wunschliste zusammenstellen und beispielswese im Internet publizieren oder verschicken.
  • Mit dem Pfarrer besprechen, wie die Trauung vollzogen werden soll.
  • Den Polterabend planen.
  • Die Flitterwochen sind zu planen. Beachten sie dass es für Frischvermählteteilweise Rabatte gibt.
  • Eheringe auswählen.

4

Rund zwei Monate vorher

  • Überprüfen der Kosten.
  • Schuhe kaufen und bereits ab und zu tragen, um sie einzulaufen.
  • Buchen der Kosmetikerin und des Coiffeurs.
  • Tischordnung bestimmen anhand der angemeldeten Hochzeitsgäste.
  • Namenskarten entwerfen und Tischdekoration organisieren.
  • Bestellen der Dekorationen für die Kirche, das Festlokal, die Fahrzeug(e) undso weiter.
  • Der Brautstrauss ist zu bestellen.
  • Mit dem Festlokal die Details zum Deko-Aufbau sowie zum Ablaufbesprechen.
  • Die Hochzeitstorte bestellen.
  • Die Dankeskarten vorbereiten.
  • Ist Gütertrennung vereinbart ? Dann ist ein Ehevertrag aufzusetzen und beimNotar beglaubigen zu lassen.
  • Die Versicherungen sind anzupassen.

Rund zwei Monate zuvor

  • Überprüfen der Kosten.
  • Schuhe kaufen und bereits ab und zu tragen, um sie einzulaufen.
  • Buchen der Kosmetikerin und des Coiffeurs.
  • Tischordnung bestimmen anhand der angemeldeten Hochzeitsgäste.
  • Namenskarten entwerfen und Tischdekoration organisieren.
  • Bestellen der Dekorationen für die Kirche, das Festlokal, die Fahrzeug(e) undso weiter.
  • Der Brautstrauss ist zu bestellen.
  • Mit dem Festlokal die Details zum Deko-Aufbau sowie zum Ablaufbesprechen.
  • Die Hochzeitstorte bestellen.
  • Die Dankeskarten vorbereiten.
  • Ist Gütertrennung vereinbart ? Dann ist ein Ehevertrag aufzusetzen und beimNotar beglaubigen zu lassen.
  • Die Versicherungen sind anzupassen.

5

Zwei Wochen vor der Hochzeit

  • Telefonisch oder persönlich mit allen Beteiligten, also Firmen und Private,Rücksprache nehmen, ob alles in Ordnung ist und alles so verstanden wurde,wie es kommuniziert wurde und ob die Dienstleistung oder die Rolle wievorgesehen wahrgenommen werden kann.
  • Entsprechend Bargeld bereitstellen falls jemand wie Dienstleister, Musikeroder Lieferanten bar bezahlt werden wollen.
  • Hochzeitsbekleidung kontrollieren.
  • Dokumente für das Standesamt bereitstellen.

Zwei Wochen vor der Hochzeit

  • Telefonisch oder persönlich mit allen Beteiligten, also Firmen und Private,Rücksprache nehmen, ob alles in Ordnung ist und alles so verstanden wurde,wie es kommuniziert wurde und ob die Dienstleistung oder die Rolle wievorgesehen wahrgenommen werden kann.
  • Entsprechend Bargeld bereitstellen falls jemand wie Dienstleister, Musikeroder Lieferanten bar bezahlt werden wollen.
  • Hochzeitsbekleidung kontrollieren.
  • Dokumente für das Standesamt bereitstellen.

6

Nach der Hochzeit

  • Dankeskarten verschicken.
  • Bilder verschicken oder online publizieren.
  • Namensänderungen bei Bank, Versicherungen, Strassenverkehrsamt etc.melden.
  • Rechnungen der Feierlichkeiten begleichen.

Nach der Hochzeit

  • Dankeskarten verschicken.
  • Bilder verschicken oder online publizieren.
  • Namensänderungen bei Bank, Versicherungen, Strassenverkehrsamt etc.melden.
  • Rechnungen der Feierlichkeiten begleichen.

Hochzeitskleider

Wir kreieren das perfekte Hochzeitskleid für Sie. Ihr Kleid wird massgeschneidert auf Sie angepasst. Genau nach Ihren Wünschen designen wir Ihr Traumkleid und produzieren es aus feinsten Stoffen und in bester Schweizer Qualität. Bei uns ist alles handgemacht. 

Gerne beraten wir Sie bei einem persönlichen Gespräch.

Wir haben bereits viele Bräute mit ihrem Traum-Hochzeitskleid glücklich gemacht, sodass sie an ihrem grossen Tag strahlen konnten.

hochzeitskleid-Alvoni-Haute-Couture